Änderungen der PLDA-Software im Vergleich zu vorherigen Versionen

Änderungen in der Version PLDA 5.2 (2011/09) English documentation only:

    Sheet dialog (main PLDA dialog):
  • "CDA4" button is now hidden by default. It is possible to Show/Hide the button in Page / Settings dialog.
  • "Report" button is moved Page / Settings dialog.
  • Added "Old" button (next to "Show Trim Box" Button) - Shows / Hides the original Trim Boxes on imposed sheet. link"
  • Added "Preview" button. link
  • Added "To Base" option for N-up imposition. link
  • When Trim Box is shown, page number is displayed next to its size.
  • Added current imposition preset name next to "Borders and Sheet disposition". link
Page / Settings dialog:
  • Removed "Variable Data Shuffle" button.
  • Added "Report" button. link
  • Added "Show CDA4" option.
Miscellaneous:
  • Changed dialogs for saving and loading imposition presets.

Änderungen in der Version 5.1 (2011/01) English documentation only:

  • Hot Folders.

Änderungen in der Version 5 (November 2010):

    PLDA Menü:
  • Hinzugefügt wurde die Position "Deaktivieren" - für geplante Übertragung der Lizenz auf einen anderen PC.
  • Hinzugefügt wurde die Position "Sicherung" - in der ausgewählten PDF-Datei alle PLDA-Einstellungen sichern.
  • Hinzugefügt wurde die Position "Wiederherstellen" - in der ausgewählten PDF-Datei werden PLDA-Einstellungen wiederhergestellt. Es kann ausgewählt werden, welche Einstellungen zu wiederherstellen sind.
Dialog Seite/Einstellung:
  • Hinzugefügt wurde die Schaltfläche "UserUnit". Diese Schaltfläche ermöglicht es, die UserUnit für das gesamte Dokument einzustellen. Die PLDA kann nur Dateien aussondern, in denen UserUnit der 1 gleicht.

    Die UserUnit-Spezifikation ist unter PDF-Referenzen, sixth edition, Version 1.7, implementation note 177 in Appendix H zu finden.

  • Hinzugefügt wurde die Schaltfläche "Übersicht". Mit dieser Schaltfläche wird eine HTML-Übersicht der PDF-Dateien (Namen, Seitenanzahl, Formate usw.) erstellt. Für die Umbenennung der Dateien gemäß ihrem Format.
  • Hinzugefügt wurde die Auswahl "Ausgesonderte Dateien". Die finalen Dateien können entweder angezeigt oder auch automatisch gespeichert werden. Durch das automatische Speichern bleiben die PDF-Ausgangsversionen erhalten.
  • Hinzugefügt wurde die Möglichkeit "Annotierungen und Formulardaten aussondern". PLDA 4 a konnte die vorherigen Annotierungen und Formulardaten nicht aussondern.
Dialog Arch (PLDA-Hauptdialog):
  • In der Auskunft über den neuen Bogen ist in Klammern auch das neue reine Format des finalen Bogens enthalten.
  • Mit ALT + Anklicken der Auskunft über die Hintergrunddatei wird der vollständige Weg zur Datei angezeigt.
  • Mit ALT + Anklicken der Mixer-Beschreibung wird die Regel für den Mixer angezeigt.
  • Hinzugefügt wurden die Auswahlmöglichkeiten für Duplexing (Vertauschung der Bogenränder bei jedem geradzahligen Bogen) und zwar getrennt für den linken und rechten Rand sowie den oberen und unteren Rand. Das links-rechte Duplexing wird bei der Auswahl der Aussonderungsart "Broschüre V1" und "Trennung" (beiderseitig) automatisch eingestellt.
Mixer:
  • Die Zeichen Enter, Tabulator und doppelter Zeilenabstand werden für die Grundformatierung der Eintragung im Fenster genehmigt. Die Tabulator- und Entertasten ermöglichen ein besseres Formatieren der Regel für eine bessere Übersicht.
  • Das Zeichen "|" ist für das Abtrennen der Dateien genehmigt.
  • Mit dem Dateien-Trennzeichen werden die finalen Dateien gemäß ihren Parametern automatisch voneinander getrennt (z.B. nach einer bestimmten Anzahl der Seiten).
Dialog Beschnittzeichen:
  • Hinzugefügt wurde die Auswahl der Kalibrierungsstreifen. Die Streifen können als Standard-CMYK sowie eigene Streifen verwendet werden.
Sonstiges:
  • Die Hintergrundgröße wird immer von CropBox abgeleitet, angezeigt wird die Anzahl der Seiten in der PDF-Hintergrunddatei.
  • Weitere Beschleunigung der Aussonderung umfangreicher Dateien, geringere Ansprüche auf den Datenspeicher.
  • Sollte bei der Extraktion die gesuchte Hintergrunddatei nicht genau auf ihrer Stelle platziert sein, im aktuellen Verzeichnis jedoch eine Datei mit demselben Namen vorhanden ist, wird ihre Anwendung dem Benutzer als Hintergrund angeboten.
  • Wurde bereits ein Hintergrund ausgewählt, kann das Format des finalen Bogens nicht mehr eingestellt werden.
  • In der Gestaltung der Dialoge (vor allem dann MAC OS X) wurden weitere kleine Änderungen vorgenommen. Das Ziel war, diese den üblichen Gewohnheiten noch viel mehr anzupassen.

Änderungen in der Version 4.0 (August 2009):

  • Kompatibilität mit MAC OS X 10.5 und neuere Versionen.
  • Kompatibilität mit Windows 2000/XP/Vista/7
  • GUI wird unter Verwendung von WxWidgets überschrieben
  • Bessere Unterstützung von Unicode
  • Vergrößerung und Verkleinerung können in diversen Größen für X- und Y-Achsen eingegeben werden
  • Unterstützung von neuen Funktionen, die im Adobe Acrobat 8 und 9 verfügbar sind - bessere Speicherverwaltung beim Ausscheiden von umfangreichen Dokumenten
  • Die Lizenzschlüssel werden von dritten Firmen herausgegeben und verwaltet

Änderungen in der Version 3.5 (April 2008):

  • Neue AKTIONEN ermöglichen ein Mehrfachsortieren.
  • Dialog Mixer ist so geändert worden, damit sich das Einlesen zusammen mit dem Editierungsfenster in einem Dialog befinden würden.

Änderungen in der Version 3.0 (September 2007):

  • PLDA ist mit Microsoft Windows VISTA® kompatibel.
  • Der überarbeitete "Motor" der Anwendung hat seine Leistung bei allen Tasks erhöht, insbesondere bei der Arbeit mit umfangreichen Dokumenten (Zehntausenden Seiten).
  • Die ausgeschiedenen Objekte bleiben für weitere einschiebbare Module (z. B. Enfocus PitStop) editierbar, einschließlich derer, welche mit den sog. X-Objekten nicht korrekt arbeiten können.
  • Eindringlich wird Optimierung der resultierenden PDF-Datei betont.
  • Die neue "Expert"-Einstellung ermöglicht die Umschaltung in die Ikonanzeige des Dialogs. Erfahrene Nutzer sparen somit den Platz, den das Dialogfeld einnimmt. In diesem Dialogfeld werden zwecks besserer Orientierung Beschreibungen einzelner Funktionen als Hilfe bei einzelnen Tasten angezeigt.
  • Der Installer ist einfacher und übersichtlicher. Es reicht nur die Installationssprache und die Adobe Acrobatu®-Version zu wählen, in welcher PLDA benutzt werden soll.

Änderungen in der Version 2.5 (April 2007):

  • Der Mixer kann Seiten horizontal sowie vertikal umdrehen.
  • Es wurde der Fehler bei dem Sortieren der Seiten mit unterschiedlichem Format für die Collage (N-up) beseitigt.
  • Es wurden weitere Sprachen der Schnittstelle ergänzt. Die PLDA-Software steht nun in folgenden Sprachen zur Verfügung: Englisch, Tschechisch, Französisch, Ungarisch, Deutsch, Polnisch, Spanisch.

Änderungen in der Version 2.1 (Januar 2007):

  • Die PLDA-Software ist mit Adobe Acrobat 8 kompatibel.
  • Es wurde der Fehler des virtuellen Mixers beseitigt, der bei der Rotation der bereits umgedrehten Seiten entstanden ist.
  • Gespeicherte Formate, Präferenzen und Präferenzen des Mixers werden nun zwecks einer besseren Übersichtlichkeit alphabetisch (englisches Alphabet) geordnet.
  • Die Platzierung auf dem Bogen bietet nun neue Möglichkeiten (insgesamt 9 vordefinierte Platzierungen auf dem Bogen) link.
  • Es wurde die Möglichkeit der Einstellung der Abfälle des Dokuments ergänzt. link.
  • Neue Möglichkeiten von Report link.
  • Auf der Web-Seite www.plda.net sind Beispiele für Ihre Benutzung zu finden.

Änderungen in der Version 2.0 (November 2006):

  • Der Seiten-Mixer wurde neu bearbeitet und es wurde die Funktion "virtueller Mixer" ergänzt, dank dem der oft lange Zwischenschritt bei dem Sortieren eliminiert werden kann.
  • Es besteht die Möglichkeit die Vorwahlen des Mixers zu speichern und wieder zu benutzen.
  • Der Benutzer kann die Grundeinstellung des Dialogs ändern.
  • Der Report ermöglicht es, sich eine schnelle Übersicht über die Formate aller Seiten im Dokument zu verschaffen.
  • Die Grundeinstellung des Dialogs wurde nun so geändert, dass die unbenutzte Fläche auf dem Bogen nicht abgeschnitten und das Sortieren auf die Mitte des Bogens durchgeführt wird.
  • In jedem sortierten Dokument werden Informationen über das Sortieren gespeichert und können jederzeit wieder abgerufen werden.
  • Jede gespeicherte Präferenz kann darüber hinaus eine ausführliche Beschreibung enthalten, die die Orientierung vereinfacht.
  • Es wurde eine Schutzprüfung bei Dokumenten ergänzt, die als Background benutzt werden.

Änderungen in der Version 1.5 (April 2006):

  • Es wurde die abschnittweise Verarbeitung von Dokumenten ergänzt.
  • Abstände des Bogens (horizontale sowie vertikale) können auf verschiedene Werte eingestellt werden.
  • Es können Dokumente sortiert werden, die unterschiedlich große Seiten enthalten.
  • Bei der Broschüre können Rücken und Abstand (Creep) für die Kompensation der Papierdicke eingestellt werden.
  • Das Programm ist mit einer Installationsapplikation für eine einfache Installation versehen.
  • Die Lizenz kann dank der Gesellschaft KAGI einfach und ohne Verzug gekauft werden, www.kagi.com, und das mit Zahlungskarte.
  • Nach der Installation ist die PLDA-Software innerhalb von 10 Tagen ohne Einschränkung funktionsfähig.

PLDA 1.0: 15.11.2005

HERUNTERLADEN SIE DEMOVERSION
PLDA 5
für Adobe Acrobat 8-12 (DC) und 2017

Archiv der Versionen WÄHLEN SIE IHRE PLATFORM
win
Windows
XP/VISTA/7/8/10
osx
MAC OS X
10.5 - 10.10
DEMO KOSTENLOS* *) 100% funktionsfähig für 14 Tage